3 Schweizermeistertitel im Ultra Cycling

Aktualisiert: 31. Aug. 2021


Silvio Hug Schweizermeister Ultra Cycling Solo


Silvio Hug wird am 21.08.2021 an der Tortour in Zürich Schweizermeister im Ultra Cycling. Er absolvierte die 1000 km rund um die Schweiz mit 13'000hm solo. Hier einige Impressionen.


 

Fabienne Tinguely Schweizermeisterin Ultra Cycling Solo

Wie Silvio absolvierte auch unsere Fabienne (TifTif) die Tortour Ultra Cycling Solo. Bereits bei Km 400 wurde Fabienne von Knieschmerzen geplagt. Doch aufgeben war für sie keine Option. Sie kämpfte sich im warten Sinn des Wortes nach Zürich und wurde verdient Schweizermeisterin im Ultra Cycling. Wie sehr das Fabienne gelitten hat, zeigte sich im Ziel deutlich. Sie konnte aus eigener Kraft nicht mehr von Rennrad steigen. Verdient wurde sie von ihre Teamkollegen auf das Siegerpodest getragen.


 

4er Team wird überlegen Schweizermeister im Ultra Cycling

Als amtierender Schweizermeister im Ultra Cycling startete unser 4er Team mit Marcel Wyss, Patrick Fankhauser, Patric Jaun und Roman Locher als Favoriten in die diesjährige Tortour. Den vier Fahrern lief es bereits ab dem Start ausgezeichnet. Bereits nach der ersten Etappe in Niederurnen konnten sie die Führung übernehmen. Auf den darauffolgenden Etappen über Lukmanier-, Gotthard- und Furkapass wurde unser Team richtig warm. Stetig konnten sie die Führung ausbauen. Im Wallis betrug der Vorsprung auf der Verfolgerteam bereits über eine Stunde.

Das Wallis zeigte sich von seiner mühsamen Seite. Roman zuerst von Fiesch bis Sion alleine und dann im 4er weiterfahren musste, fuhr insgesamt 3.5h in brutalem Gegenwind. Kurz vor Martigny mussten der 4er anhalten, damit sich Roman verpflegen konnte. Aufgrund der starken Windböen war das während der Fahrt unvorstellbar.

Rein ging es in die Nacht durchs Berner Oberland und durch die Westschweiz. Stetig wuchs der Vorsprung an.

In der Innerschweiz wurde es langsam wieder Tag. In Hütten am Zürichsee angekommen mussten es die 4 nur noch nach Hause fahren. Ohne erwähnenswerten Zwischenfall erreichten sie das Ziel mit einem 30 minütigen Vorsprung auf die eigenen Marschtabelle in 27 h und 34 min mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36.4 km/h.


132 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

King of the Lake